Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Artikel: Woher kommt der Brauch des Adventskalenders?

Woher kommt der Brauch des Adventskalenders?

Woher kommt der Brauch des Adventskalenders?

Der Adventskalender ist aus der Vorweihnachtszeit nicht mehr wegzudenken. Er verschönert Kindern und Erwachsenen die Wartezeit bis zum Heiligabend und steigert die Vorfreude auf das Weihnachtsfest. Aber woher stammt dieser Brauch eigentlich?

Die Ursprünge des Adventskalenders

Der Brauch des Adventskalenders hat seine Wurzeln im 19. Jahrhundert. Ursprünglich war es in protestantischen Haushalten üblich, die Tage bis Weihnachten zu zählen, indem jeden Tag ein Bild an die Wand gehängt oder Kreidestriche an die Tür gemalt wurden. Diese einfachen Formen des Zählens dienten dazu, die Vorfreude auf das Weihnachtsfest zu steigern.

Der erste kommerzielle Adventskalender

Der erste gedruckte Adventskalender wurde 1902 von einem evangelischen Buchhändler in Hamburg herausgegeben. Gerhard Lang, ein Verleger aus München, gilt jedoch als der eigentliche Erfinder des modernen Adventskalenders. Inspiriert von seiner Mutter, die ihm als Kind 24 Kekse auf einen Karton nähte, produzierte Lang 1908 den ersten kommerziellen Adventskalender mit kleinen Bildchen, die ausgeschnitten und aufgeklebt werden konnten.

Entwicklung im 20. Jahrhundert

Im Laufe des 20. Jahrhunderts entwickelte sich der Adventskalender weiter und wurde zunehmend beliebter. Während des Ersten Weltkriegs und der Nachkriegszeit waren gedruckte Adventskalender eine willkommene Abwechslung im tristen Alltag. In den 1920er Jahren wurden Adventskalender mit Türchen populär, hinter denen sich Bilder oder Sprüche verbargen. In den 1950er Jahren kamen die ersten Adventskalender mit Schokolade auf den Markt.

Moderne Adventskalender

Heute gibt es Adventskalender in unzähligen Varianten: von klassischen Bildkalendern über Schokoladenkalender bis hin zu aufwändig gestalteten Kalendern mit Spielzeug, Kosmetikartikeln oder, wie bei uns, mit einer kompletten Weihnachtskrippe. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, und der Brauch hat sich weltweit verbreitet. Trotz dieser Vielfalt bleibt der Kern des Adventskalenders derselbe: die Vorfreude auf Weihnachten Tag für Tag zu steigern.

Wer verkauft Krippenfiguren?

Wer verkauft Krippenfiguren?

Akantus Weihnachtskrippen bietet hochwertige, handgeschnitzte Krippenfiguren aus Holz, gefertigt nach traditioneller Südtiroler Handwerkskunst. Entdecke die große Auswahl im Online-Shop oder besuch...